Neuigkeiten


Ein neues Buch!

«Leid-Bilder. Die Passionsgeschichte in der Kultur» untersucht Verweise auf die Passionsgeschichte in der Film- und Kulturgeschichte auf interdisziplinäre Weise. In 16 Kapiteln, die jeweils einem zentralem Werk der Filmgeschichte gewidmet sind, analysieren Fachleute aus der Religionswissenschaft, Theologie, Ethik, Soziologie, Film-, Kunst-, Theater-, Literatur- und Musikwissenschaft, Rechts- und Wirtschaftswissenschaft, Psychologie, Human- und Veterinärmedizin sowie der Pharmazeutischen Chemie, die Relevanz dieser grundlegenden christlichen Narrative.

Der Band ist bei Schüren in Marburg erschienen (600 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, 44 Euro). Er kann hier bestellt werden.

Die Beiträge entstanden im Rahmen einer Vortragsreihe, die im Herbst 2015  an der Universität Zürich stattfand.
 


Das Journal for Religion, Film and Media  ist eine wissenschaftliche, open access Veröffentlichung für Projekte zum Verhältnis von Religion, audiovisuelle Medien und Kommunikation. Die Artikel können kostenfrei von der Website heruntergeladen werden. Beim Schüren-Verlag kann man eine gedruckte Fassung der Hefte bestellen. Das letzte Heft setzt sich mit der Rolle von Bildern in der Vermittlung von Religionsforschung und im Unterricht auseinander.

 


«Augen-Blicke. 29 Perspektiven auf Religion» ist beim theologischer Verlag Zürich erschienen. Das Buch, das von Dolores Zoé Bertschinger, Natalie Fritz, Anna-Katharina Höpflinger und Marie-Therese Mäder herausgegeben ist, präsentiert 29 Konzepte von Religion, die aus einer Bildanalyse entwickelt werden. Die Veröffentlichung wurde in der Sendung  Blickpunkt Religion  auf SRF besprochen, sie kann hier bestellt werden.

 

 


Die Forschungsgruppe «Medien und Religion» hat eine neue Webseite. Darin findet sich eine detaillierte Beschreibung der Tätigkeiten, Veröffentlichungen, Videos, Projekte und eine Vorstellung der Mitglieder auf Deutsch und English: media-religion.org.

 


Wir arbeiten an einem neuen Projekt mit dem Titel  «The Highgate Cemetery in London: Images as Socio-religious Practices». Eine Beschreibung der Themen, Ziele und Teilnehmenden ist auf  media-religion.net veröffentlicht.

 

dpohighgate2016

 


In dieser neuen Veröffentlichung werden die zentralen Aspekte der Forschung zu «sichtbarer Religion» diskutiert. Sie kann als pdf hier heruntergeladen werden oder man kann ein gedrucktes, kostenfreies Exemplar bei der Schweizerischen Akademie für Geistes- und Sozialwissenschaften hier bestellen.

 

Sichtbare Religion

 


Eine Radiosendung über das Jenseits: Perspektiven, SRF 2, 5. Mai 2016.

 


Eine Veröffentlichung zu Religion, Normativität und Gender: Journal for Gender & Religion 2015, 1, 1.

 


Hier finden Sie eine kurze Autobiographie.